Sie befinden sich hier : Aktuell
14-07-09 08:57 Age: 9 yrs

Wichterich bei Landesverbandsmeisterschaft auf dem Podium

Category: Rennsport


BUNDENTHAL;03/05/09; Bei der LVM der Radsportverbände Rheinland-Pfalz und Saarland, die bei durchwachsenen Wetterbedingungen im pfälzischen Bundenthal ausgetragen wurden, konnte RSV-Fahrer und Titelverteidiger Sebastian Wichterich im Rennen der U19-Junioren immerhin einen guten 3.Platz erringen. In einem stark von der Taktik bestimmten Rennen triumphierte der Oppenheimer Fahrer Christopher Hatz vor Lukas Brödel vom RSC-Felsenland. Beide konnten sich jedoch im Gegensatz zu Sebastian auf die Unterstützung von mindestens einem Vereinskameraden verlassen. Kurz nach dem Start des Renens, das auf einem 11,8km langen Rundkurs zu absolvieren war (insgesamt acht Runden), konnten sich zwei Fahrer vom Hauptfeld absetzen, deren Vorsprung rasch bis auf 2min. anwuchs. Auf Grund der Nachführarbeit im Peleton fielen bereits rund die Hälfte der 31 Starter zurück und konnten den Anschluss an das Feld auch nicht mehr herstellen. Nach drei Runden wurde das Führungsduo schließlich gestellt und es entwickelte sich unter den verbliebenen Fahrern ein Schlagabtausch, in dessen Folge die Gruppe zwar weiter schrumpfte, aber sich auch kein Fahrer einen entscheidenden Vorsprung verschaffen konnte. Insbesondere Sebastian tat sich durch häufige Attacken am Berg hervor, wenn auch ohne zählbaren Erfolg. Im Finale kam es dann zum Sprint einer achtköpfigen Gruppe, den Christopher Hatz knapp für sich entschied. Nach den Resultaten in Trierweiler(8.),Düren(20.) und Frankfurt (u.a. 2. in der Bergwertung) deutet Sebastians Podestplatz in Bundenthal auf eine weitere Leistungsverbesserung hin. Nächste Ziele sind für ihn Görgeshausen (Rheinlandpokal), Oberbruch (Bundesliga) und die internationale 3-Ettapen-Tour in Frankfurt/Main, die mit zahlreichen Nationalmannschaften besetzt sein wird. In der Jugendklasse erwischte Christian Bär einen schlechten Tag und konnte deshalb nicht in den Kampf um die vorderen Platzierungen eingreifen, erreichte das Ziel aber in einer Verfolgergruppe.


© Stefan Münch ::  Letzte Änderung am 14.07.2009