Sie befinden sich hier : Aktuell
07-05-17 22:16 Age: 352 days

„2. Geführte Nassauer RTF“ am 07. Mai im Dauerregen

Trotz leichten Dauerregens hatten sich einige mutige und wetterfeste Radsportler auf die drei angebotenen RTF-Strecken nach Westerburg und Bad Marienburg in den Westerwald aufgemacht. Für die angetretenen Gastfahrer gab es diesmal am Start in Weinähr eine recht seltene Situation, denn es konnte sich quasi jeder seinen persönlichen Guide aussuchen.



Alle RSV-Guides waren hoch motiviert zum Start erschienen, um möglichst viele Radsportlern aus den Nachbarvereinen durch die Natur des Westerwaldes ohne Verkehrsampeln und Stopps zu führen. Das regnerische Wetter am frühen Morgen hatte jedoch dazu geführt, dass viele Radsportler gleich im Bett geblieben sind.

Unabhängig von den geringen Teilnahmerzahlen hatten alle RSV-Helfer am Start und an den Kontroll- und Verpflegungsstellen mit warmen Getränken, Kaffee und Kuchen und vieles mehr alles aufgeboten, um den Teilnehmern an der Radveranstaltung die Strapazen im Regen vergessen zu lassen. Das zeigen auch die beiliegenden Fotos.

Eine Besonderheit war auch in diesem Jahr die Kontroll- und Verpflegungsstelle bei Radsportfreund Wilfried Rink in seinem Bahnhof in Westerburg, den er als Museum für seine Eisenbahn-Plakate aus aller Welt erworben und eingerichtet hat. Wilfried hat den RSV bereits fürs nächste Jahr eingeladen, seine Räume im Museum als Kontrollstelle für eine erneute RTF-Veranstaltung bei möglichst besseren Wetterverhältnissen zu nutzen.

Der RSV-Vorstand dankt allen Helfern und Guides für ihren Einsatz am verregneten Sonntag im Mai.




© Stefan Münch ::  Letzte Änderung am 14.07.2009