Sie befinden sich hier : Aktuell
19-02-19 15:00 Age: 276 days

RSV Oranien Nassau 2019 mit 80 Mitgliedern ins 50. Vereinsjahr

Auf der 49. Jahreshauptversammlung (JHV) am 16. Februar im Landhotel Weinhaus Treis/Weinähr kann der Vorsitzende Wennrich neben den anwesenden Mitgliedern mit den Ehrenmitgliedern Willi Sarholz, und Dr. Meinhard Olbrich sowie mit Hardo Diel auch drei Gründungsmitglieder des RSV begrüßen. Der Radsportverein wurde am 28. Februar 1970 in Nassau gegründet und feiert im nächsten Jahr sein 50jähriges Vereins-Jubiläum.



Mit 80 vorwiegend aktiven Mitgliedern geht der Verein trotz schwach besetztem Vorstand mit vielen geplanten Aktionen ins 50. Vereinsjahr. Der RSV kann aber auch als einziger Radsportverein im Rhein-Lahn-Kreis (Bereich Straßenrennsport) auf eine erfolgreiche Rennsportsaison 2018 zurückblicken. Dank hervorragender Trainerarbeit durch Michael Bingel war das abgelaufene Jahr für den RSV-Nachwuchs mit vielen Podest-Plätzen bei Meisterschaften erneut sehr erfolgreich. Hervorzuheben ist dabei die 3fache Rheinland-Pfalz-Meisterschaft von Niklas Bingel im Gelände (MTB) und auf der Straße beim Bergzeitfahren. Der Grundstock für die Leistungen in der Rennsaison wird bereits beim Wintertraining gelegt. Hier sind auch mit Bianca Guglielmino-Bingel und Stefan Behnke 2 weitere Übungsleiter am Erfolg beteiligt. Daneben konnte der Verein Extremradsportlern wie Timo Hahn (Down-hill, national/international) oder Pascal Stork (Leeze-Bieler-Team) mit einer UCI-Rennlizenz eine Heimat geben.

In seinem Vortrag geht der Vorsitzende auch auf die Verdienste seiner Vorgängerin Ingrid Münch ein, die leider in 2018 verstorben ist. Ingrid Münch war viele Jahre im Radsportverband als Wettfahrausschuss (WA) und als Kassenprüferin unterwegs und u.a. von 2005 bis 2008 1. Vorsitzende des RSV. Mit einer Schweigeminute wird in der JHV an sie gedacht.

Im vergangenen Jahr wurden auch wieder drei Vereinsläufe zur Ermittlung des Vereinsmeisters ausgetragen. Die Beteiligung der Mitglieder am Einzelzeitfahren im Gelbachtal, auf dem Rundkurs bei Becheln und beim Bergzeitfahren von Nassau nach Hömberg war überdurchschnittlich gut. Bei den 3 Vereinsläufen wird jedes Jahr in einem Punktesystem der Vereinsmeister ermittelt. Mit der maximalen Punktzahl von 45 Punkten und Sieger aller 3 Rennen wird Pascal Stork aus Dienethal Vereinsmeister 2018.

Neben dem Rennsport, der vorwiegend von der RSV-Jugend ausgeübt wird, sind die Mitglieder überwiegend im Breitensport als Radtourenfahrer und bei Eventtouren im In-und Ausland unterwegs. Mehrere hundert Radtouren werden jedes Jahr für sportliches Fahren ohne Zeitlimit von den Radsportvereinen in ganz Deutschland im Breitensportkalender des Bundesverbandes angeboten. Mehrere Tourenfahrer des RSV waren auch 2018 mit einer RTF-Wertungskarte im Land unterwegs und haben dabei fleißig Punkte auf diesen angebotenen Radtouren gesammelt. Als Vereinssieger im Breitensport mit höchster Punktzahl wurde 2018 Frank Schneider geehrt.

Darüber hinaus ist dem RSV auch das Vereinsleben sehr wichtig. Einer der Höhepunkte der JHV ist deshalb die Wahl von Gründungsmitglied Hardo Diel zum Ehrenmitglied des RSV. Der Vorsitzende überreicht Diel Ehrenurkunde und Präsent. Seit 1975 organisiert und pflegt Hardo Diel auf sportlicher wie auch privater Ebene die Partnerschaft mit unseren Radsportfreunden in Pont Château/Bretagne. 2006 wird er hierfür von der AG der Sportverein in Nassau mit der Freiherr von Stein-Medaille geehrt. Bereits im letzten Jahr kann er auf eine 50jährige Mitgliedschaft mit Auszeichnung im BDR zurückblicken. Neben Diel werden auf der JHV auch Michael und Johannes Römpler für 10jährige Mitgliedschaft im RSV mit Urkunde und Präsent geehrt.

Wie bereits erwähnt finden vom RSV seit über 40 Jahren Radtouren nach und durch Frankreich statt. Auf Einladung unseren Radsportfreunde aus Pont Château konnten die heimischen Tourenfahrer im Juli 2018 eine Woche die Schönheiten der Bretagne mit Besuch der Tour de France genießen. Mit unseren Radsportlern aus Montabaur, wir nennen uns zusammen „Equipe France“, geht es 2019 einschl. Gastfahrern aus den beiden Partnerschaftsstätten Pont Château/Bretagne und Tonnerre/Burgund auf eine „Grande Region Tour“ (Wallonien, Lothringen, Luxemburg, Saarland und Rhl.-Pfalz) mit Ankunft zu Pfingsten auf der Partnerschaftsfeier in Nassau. Die Vorbereitungen für ca. 20 Radsportler und weitere Begleiter sind bereits abgeschlossen.

Im Rückblick auf das abgelaufene Sportjahr werden vom Vorstand weitere Aktivitäten des RSV vorgetragen. Dabei wird auch auf die erschwerte Geschäftsführung durch die neue europäische DSGVO hingewiesen. Im April 2018 bekam der Verein auf Anfrage von Moderator Bob Murawka Gelegenheit, sich im Fernseh-Programm „Live um 6“ des TV-Mittelrhein zu präsentieren. Im August hieß es dann für den Verein: RSV Oranien sichert Radstrecke durch Nassau bei der Deutschland-Tour der Radprofis. Auch in der Gemeinschaft der Nassauer Sportvereine ist der RSV aktiv dabei.


In Hinblick auf das anstehende Jubiläum in 2020 einigt sich man in der JHV auf weitere Schritte. Ein Orga-Team wird für die weiteren Vorbereitungen beauftragt.

Der Verein geht trotz der vielen Aktivitäten einer unsicheren Zukunft entgegen, zumal die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und Vorstandsposten sehr gering ist. Dieses mögliche Schicksal teilt der Verein mit vielen anderen Sportvereinen in der Region.

 

 

 


© Stefan Münch ::  Letzte Änderung am 14.07.2009