Sie befinden sich : Mountainbike

Radsportjugend testet neue Mountainbike-Trainingsstrecke bei 1. Offener MTB-Vereinsmeisterschaft in Dornholzhausen

10 Jahre sind seither vergangen, seitdem im September 2005 die Radsportelite des Rheinlandes beim RSV Oranien Nassau in Dornholzhausen zu Pokalrennen zu Gast war. Dieses Jahr waren sich Trainer und Vorstand schnell einig, die anspruchsvollen Streckenabschnitte in der Gemarkung für ein optimales Training für die Jugend und für MTB-Rennen in Abstimmung mit der Ortsgemeinde wieder herzurichten und auszubauen.

Nach mehrmonatiger Vorbereitung durch Trainer Michael Bingel und seiner Helfer war es dann am Samstag, 10. Oktober soweit. Der RSV konnte zu seiner 1. Offenen MTB-Vereinsmeisterschaft für Jugendliche der Altersklassen U9 bis U15 einladen. In Anwesenheit von Verbands-Jugendtrainer Arno Stromberg aus Polch wurden 32 Mountainbiker aus 6 Radsportvereinen auf den 2,6 km langen Rundkurs mit eingebauten Steilpassagen wie beim „Keltischen Abgrund“, „Abfahrt Hellerberg“ oder bei der „Limes Steilpassage“ geschickt, den es je nach Altersklasse einmal (U11), zweimal (U13) oder dreimal (U15) zu bezwingen galt. Für die Kids U9 wurde eine verkürzte Strecke mit weniger Schwierigkeiten angeboten. Hier konnten Katharina Bartsch vom VfB Polch bei den Mädchen und Fin Alberti bei den Jungen konkurrenzlos das Siegerpodest besteigen. In der AK U11 gingen 1 Mädchen und 9 Jungen aus den benachbarten Vereinen an den Start. Aufs Siegerpodest steigen konnte Manon Kany vom Team Schaumburg bei den Mädchen und bei den Jungen Mathias Kalusa vom Team Schaumburg, Platz 1, Janosch Pätzold von der TG Boppard, Platz 2 und Arthur Möchel vom RSV Oranien Nassau, Platz 3. Bei der Jugend U13 waren 7 Jungen am Start. Über  die Podestplätze konnten sich nach 2 Runden Niklas Bingel vom RSV Oranien Nassau, Platz 1, Ben Steinmetz, Platz 2 und Marlon Surmann von der TG Boppard, Platz 3 freuen. Stark besetzt war mit 1 Mädchen und 12 Jungen die AK U15, die auf 3 Runden geschickt wurden. Hierbei konnten sich neben Philippa Mohr vom VfB Polch bei den Mädchen und Elias Wagner von der TG Boppard, Platz 1, Adil Bauer vom RSV Sturmvogel Bad Neuenahr-Ahrweiler, Platz 2 und Noah Pollmann von der TG Boppard bei den Jungen fürs Siegerpodest behaupten. Für alle 32 Teilnehmer hatte der RSV Urkunden parat.

Die Vereinswertung bei der RSV-Jugend wurde neben den beiden Podestplätzen ergänzt durch Janosch Hauzel (U11), Platz 6, Ben-Luca Röhrig (U11), Platz 9, Fabian Köhler (U13), Platz 5 und Phillip Bruchschmidt (U15), Platz 8.

Abschnitte der MTB-Strecke stehen für Trainingszwecke nach Anmeldung und Abstimmung mit dem Vereinstrainer auch nach dem Vereinsrennen weiter zur Verfügung; für Kontakte einfach auf die Vereins-Homepage www.rsvnassau.de gehen. Hier kann auch das eingestellte Video von der Rundstrecke per Link abgerufen werden.

Sieger U13

Sieger U15

Sieger U11

 

Radsportjugend des RSV immer öfters auf dem Siegerpodest

Es hatte sich bereits im letzten Jahr angebahnt. Das intensive Vereinstraining von Trainer Michael Bingel zahlt sich für die RSV-Jugend bei Radrennen (Straße und Gelände) auch 2015 immer öfters durch Platzierungen auf dem Siegerpodest aus. An dieser Stelle gilt auch ein Dank des RSV an die Eltern unserer Radsportler, ohne deren Unterstützung und Fahrdienste diese Erfolge nicht möglich sind.

Am Samstag, den 12.09. hatte die Radsportabteilung der TG Boppard im Rahmen der Sebamed-Bikedays in Bad Salzig zu ihrem 1. Sebakids-Race nach Boppard-Buchenau eingeladen. Über 90 MTB-Kids der Altersklassen U7 bis U15 waren der Einladung ins hügelige Terrain oberhalb von Buchenau gefolgt. Dabei konnten alle fünf Starter des RSV Oranien Nassau vordere Plätze belegen und mit Fin-Louis Röhrig (3. Platz U9), Arthur Möchel (3. Platz U11) und Niklas Bingel (2. Platz U13) sogar aufs Treppchen steigen.

Bereits eine Woche später (Sonntag, 20.09.) war im Rahmen des 6h-Rennens des RCW Koblenz-Arzheim im „Rosengarten“ ein weiteres MTB-Jugendrennen des Radsportverbandes für die Rheinland-Jugend mit Wertung im Radon-Jugendcup angesagt. Auch hier konnten sich die Jugendfahrer des RSV Oranien Nassau gegen starke Konkurrenz aus dem Rheinland behaupten und 3 Podestplätze sowie gute Platzierungen einnehmen. Mit dem Sieg in der Altersklasse U13 konnte Niklas Bingel sogar die Führung im Rheinland-Cup weiter ausbauen. Mit Arthur Möchel (3. Platz U11) und Fin-Louis Röhrig (3. Platz U9) rücken starke Nachwuchskräfte in den Altersklassen nach.

 

Der RSV Oranien Nassau hat mit Trainer Michael Bingel in Dornholzhausen in Abstimmung mit der Gemeinde eine neue MTB-Trainingsstrecke aktiviert, auf der am 1o. Oktober auch ein internes MTB-Rennen für die Vereinsjugend einschl. Gastfahrern stattfinden wird. Auch können sich radsportbegeisterte Jugendliche für weitere Trainingseinheiten bzw. Schnupperkurs beim RSV-Vorstand oder direkt beim Trainer Bingel unter der eigenen Homepage www.rsvnasaau .de anmelden.

 

 

U13-Fahrer Niklas Bingel gewinnt MTB-Rennen in Rhens

Das intensive Vorbereitungstraining unter Leitung von Vater und Vereinstrainer Michael Bingel zahlt sich langsam aus und zeigt erste Früchte. Niklas gewinnt sein erstes MTB-CC-Rennen am 06. Juni beim 3. Jakobsberg-Kids-Race in Rhens.

Damit konnte er auch weitere wertvolle Punkte für den RADON RHEINLAND-NACHWUCHS-CUP 2015 sammeln, den er bereits seit Anfang des Jahres in seiner Altersklasse  souverän anführt.

Nach Ergebnisliste des Veranstalters Tus Rhens 1891 konnte sich Niklas mit einer Gesamtzeit von 10:24,6 min auf der 3,5 km-Strecke gegen ein starkes Teilnehmerfeld von 24 gewerteten Fahrern und Fahrerinnen durchsetzen und den Siegerpokal in Empfang nehmen.

Die nächsten Plätze auf dem Podest belegten Mika Schöpplein vom SKG Bauschheim und Noah Kranz vom VFB Polch.

Unser neuer Nachwuchsfahrer Fabian Köhler konnte in diesem Rennen ebenfalls Rennluft schnuppern und mit Platz 13 einen achtbaren Platz im Mittelfeld belegen.

Mit Einführung der neuen MTB-Trainingsstrecke in Dornholzhausen kann der RSV Oranien Nassau in der Zukunft mit weiteren guten Trainingserfolgen bei der Radsportjugend rechnen. Interessierte Jugendliche können sich für ein Schnuppertraining bei Trainer Michael oder beim Vorstand (Ansprechpartner siehe www.rsvnassau.de) melden.

Auf dem Siegerfoto ist auf dem Podest von links zu sehen: Mika Schöpplein (Pl. 2), Niklas Bingel (Pl.1) und Noah Kranz (Pl.3).

Ein Video vom Rennen unter:

https://www.youtube.com/watch?v=KZnQ1ZJmFcY&feature=youtu.be

Jugendteam des RSV Oranien Nassau erstmals mit dabei beim MTB-Rennen „Kids half the clock“ in Diez

Bereits zum 12. Mal wurde im Diezer Vorderwald vom Team Schaumburg aus Balduinstein zu Pfingsten (23./24.05.2015) ein 24h-MTB-Rennen „Bike around the Clock“ durchgeführt. Bei dem Geländerennen rund um die Uhr  gingen  neben 2er-, 4er- und 6er-Teams auch Einzelkämpfer bei den Erwachsenen an den Start.  Daneben fand für den MTB-Nachwuchs an den beiden Tagen mit je 6 Stunden Renndauer das Nachwuchsrennen „ Kids half the clock“  als Mannschaftsrennen statt.

Bevor es auf die eigentliche Rennstrecke im Diezer Vorderwald ging wurde das Rennen am Samstag pünktlich um 14 Uhr vom Stadtbürgermeister Frank Dobra auf dem Diezer Marktplatz gestartet. Unter den 260 Startern waren dieses Jahr auch 30 Kinder im Alter von 7 bis 15 Jahren.

Die eigentlichen Stars des Rennens fuhren auf gleicher Strecke wie die Erwachsenen ihre Runden, allerdings nur bei Tageslicht und insgesamt „nur“ 12 Stunden. Eine Runde entsprach einer Strecke von 3,3 km quer durch den Wald mit anspruchsvollem Gelände. Mit dabei in diesem Jahr war erstmals das Jugendteam des RSV Oranien Nassau. Unter erschwerten Bedingungen startete das junge Team am ersten Tag zuerst mit nur 4 Fahrern. Darunter der jüngste Fahrer der Veranstaltung Fin Röhrig mit 7 Jahren, zusammen mit seinem Bruder Ben Röhrig (9), Janosch Hautzel (9) und Fabian Köhler (11). Gegen 18 Uhr erhielten die vier dann noch Verstärkung durch Niklas Bingel (12), der im Hunsrück zuvor noch ein Cup-Rennen des Verbandes zu bestreiten hatte. Am Sonntag machte dann Arthur Möchel (9) das junge Team perfekt.

Die Leistung der jungen RSV-Fahrer konnte sich sehen lassen. Sie fuhren Zeiten, an die so manch Erwachsener nicht heran kam. Ein spannendes Rennen in toller Atmosphäre, das nicht nur durch sein buntes Fahrerlager und der tollen Verpflegung beeindruckte. Durch die etwas zeitversetzte Wertung fieberten die jungen RSV-Oranien Fahrer bis zum Ende. 57 Sekunden vor Schluss machten es die Jungs noch einmal spannend. Unter lautem Jubel konnte Arthur Möchel das Staffelband noch einmal an seinen Teamkollegen Ben Röhrig in der Wechselzone weitergeben, sodass dieser noch eine letzte Runde für sein Team rausholen konnte.  Obwohl die Jungs tapfer gekämpft hatten, reichte es diesmal noch nicht aufs Treppchen. Mit einem super Ergebnis des Nassauer Oranien Express von insgesamt 52 Runden gehörten Sie dennoch zu den Siegern dieser tollen Veranstaltung. Hier ist dem Team Schaumburg mit Organisator HP Opel ein großes Lob auszusprechen.

Verdienter  Sieger im „Kids Race“ wurde die „Schaumburger Elite“ mit insgesamt 63 Runden. Nächstes Jahr starten wir von Beginn an komplett und holen uns einen Pokal lautete die mutige Aussage der jungen Fahrer des RSV Oranien Nassau. 

 

Bericht und Foto: Katja Röhrig

 

Sportler des RSV von 6 bis 60 Jahre beim MTB-Rennen am Start Mountainbiker in (fast) allen Altersklassen auf dem Siegerpodest

220 Mountainbiker waren am 22. Sept. dem Aufruf und der Ausschreibung des Radsportclubs Wanderlust Koblenz-Arzheim (RCW) gefolgt, um auf dem neu hergerichteten und anspruchsvollen MTB-Kurs im Sportpark „Rosengarten“ zwischen Immendorf und Neuheusel (ehemaliges Bundeswehrdepot) ihre Schnelligkeit und Ausdauer, aber auch Körperbeherrschung und Geschick zu testen.

Neben dem MTB-Nachwuchs-Cup (Cross-Country) des Radsportverbandes Rheinland für die Jugend U11 bis U17 und dem Kids-Race (U7 und U9) ging der RCW mit dem Sechs-Stunden-Rennen ganz neue Wege und konnte bei den guten äußeren Bedingungen auch eine durchaus gelungene Premiere feiern.

In Anwesendheit  von Arno Stromberg, Jugendtrainer des Verbandes,  und Vereinstrainer Michael Bingel wurden kurz vor 10:00 Uhr 33  Schüler und Schülerinnen der Altersklassen U 15, U13, und U11 auf einen verkürzten Rundkurs geschickt. Dabei konnte Niklas Bingel im starken Teilnehmerfeld der U11 (Hobby) den 3. Platz belegen. Gerade mal 2 Sekunden fehlten zum Sieg, den sich Niclas Bach vom Racing Team Becond sicherte. Der 2. Platz ging an Jonas Gilg vom RV Schwalbe Trier. In der Altersklasse U13 (Hobby) ging zum ersten Mal Neumitglied Nils Balsys an den Start und konnte einen achtbaren 4. Platz erzielen. Hier siegte Maximilian Dulleck vom RCW Koblenz-Arzheim.

Gemeinsam mit dem Hauptrennen wurden dann um 10:30 Uhr die Junioren der Altersklasse U17 auf den 4km langen Geländekurs geschickt. Nach 2 Runden konnte hier Simon Balsys als Dritter ebenfalls auf das Siegerpodest steigen. Schneller waren bei den Lizenzfahrern nur Jens Krause vom RCW Koblenz-Arzheim und Aaron De la Haye vom RSC Mayen.

Noch erfolgreicher war die RSV-Jugend beim anschließenden Kids-Race (siehe Foto) der Altersklasse U7 und U9. Mit Fin Louis Röhrig (U7) und Arthur Möchel (U9) siegten in beiden Altersklassen jeweils Mountenbiker der RSV. Auch Ben Lucas Röhrig konnte in dem starken Fahrerfeld der U9 noch den 4. Platz belegen.

Höhepunkt der Radveranstaltung im Sportpark „Rosengarten“ war ab 10:30 Uhr das Sechs Stunden Rennen der 144 Mountainbiker/innen, die als  15 Vierer- und 25 Zweier-Mannschaften sowie als 34 Einzelstarter angetreten waren. Nach 6 Stunden ununterbrochener Fahrtzeit stand mit Günter Reitz (Sen.II) vom Team Firebike-Grössiger der Sieger bei den Einzelakteuren fest. Mit 38 Runden und 152 km konnten ihm weder Markus Ziegler vom Kona Bike Ranch Pro Team (37 Runden / 148 km) bei den Herren noch Ulrich Rose vom Focus Rapiro Racing (36 Runden / 144 km) bei den Senioren (Sen.I) den Gesamtsieg streitig machen. Zwei Runden mehr (40/ 160) konnte das Sieger-Duo mit Robert Traupe und Lukas Holtkamp vom Team bycles & more zurücklegen. Die max. Rundenzahl (41/164) konnte jedoch vom Siegerteam der Vierer-Mannschaften (Herren) erzielt werden. Mit 35 Runden und 140 gefahrenen Kilometern war der „Lahntalexpress“ des RSV Oranien Nassau ebenfalls gut unterwegs. Bei den Herren belegten Stephan Manthe (10 Runden), Stefan Röhrig (8), Oliver Zehner (9) und Roland Groß (8) den 3. Platz , wie das Foto der Siegerehrung zeigt. Mit Roland war außerdem der älteste Teilnehmer mit am Start. Der RSV ist für die Zukunft von 6 bis 60 gut aufgestellt.

 

 

 

1. gemeinsames MTB-Training des Teams Schaumburg mit dem RSV Oranien Nassau

Am 19. Juli 2014 wird in Balduinstein ein MTB-Auswahlrennen (XCO) für die Jugend des Radsportverbandes Rheinland-Pfalz gestartet. Ausrichter der Rennveranstaltung ist das Team Schaumburg e.V.

Auf Einladung von Hanspeter Opel, 1. Vors. des Team Schaumburg, fand am Samstag, den 31. Mai erstmals ein gemeinsames Training beider Jugendgruppen in Balduinstein statt. Dabei konnte der fast komplette RSV-Nachwuchs mit seinem Trainerduo Michael Bingel und Stephan Manthe erste Eindrücke von der recht schwierigen Trailstrecke sammeln. Das Team Schaumburg war ebenfalls mit einem starken Nachwuchsteam angetreten, sodass Opel 30 Radsportler samt Trainern und einigen Eltern an diesem Nachmittag begrüßen konnte

 

Alle Jugendlichen von 8 bis 16 Jahren waren mit Begeisterung dabei, auch wenn am Anfang des MTB-Trainings einige der jüngsten bei den schwierigsten Passagen noch vom Rad mussten.

Der RSV mit seinen beiden Trainern sagt danke für das gelungene MTB-Training im Terrain der Schamburg und wird kurzfristig zu einem Gegenbesuch mit Training nach Dornholzhausen einladen. Beide Vereine aus dem Rhein-Lahn-Kreis haben gerade in den letzten beiden Jahren große Fortschritte in der Jugendarbeit gemacht.

 

 

Junge Mountainbiker des RSV in Arzheim auf dem Siegerpodest

MTB-Kurs bei Vereinstrainer Michael Bingel zeigt erste Früchte

Die Radsportjugend des RSV Oranien Nassau sowie Teilnehmer am diesjährigen MTB-Kurs bei Vereinstrainer Michael Bingel waren am 23. September zum großen MTB-Rennen „Rund um den Steinerkopf“ des RCW Koblenz-Arzheim eingeladen. Bis auf Julian (U17) uns Simon (U15) war es für die jungen Mountainbiker überhaupt die erste Beteiligung an einer öffentlichen Veranstaltung des Radsportverbandes Rheinland. Umso erfreulicher war es für den anwesenden Vorstand mitzuerleben, dass alle heimischen Radakteure vordere Plätze bei den jeweiligen Einzelrennen, nach Altersklassen eingeteilt, einnehmen konnten und drei davon sogar auf dem Siegerpodest mit Preisen und Pokalen geehrt wurden. Auch für die Jungs ein tolles Erlebnis und bestimmt auch Anreiz, unter der Obhut des Trainers und Vereins weiter Radsport zu betreiben. Die Trainerarbeit von Michael zeigt erste Früchte.

Um 10:00 Uhr wurden die Hobby- und Lizenzfahrer der Altersklassen U13 für 1 Runde, U15 für 2 Runden und U17 für 3 Runden auf den 5,4 km langen und enorm schweren Gelände-Parcours mit steilen Abfahrten und Anstiegen geschickt, wo viel Geschick, Körperbeherrschung und fahrerisches Können gefragt waren. Julian Arnold und Simon Balsys beherrschten ihr Sportgerät so gut und waren dabei auch noch schnell, sodass sie in ihrer jeweiligen Altersklasse im Ziel Platz 1 bzw. Platz 4 belegen konnten

 

Im Anschluss an weitere Rennen wurden dann um 12:45 die Kids (U7, U9, U11) für einem verkürzten und entschärften Rundkurs aufgerufen. Mit Janosch Hauzel und Arthur.Möchel waren gleich 2 Vertreter vom RSV Nassau in der Klasse U9 am Start und zuletzt sogar auf dem Podest (Platz 2 und Platz 3). Trotzdem Niklas Bingel nur einige Monate älter ist, musste er in der stark besetzten Altersklasse U11 antreten und belegte dort als einer der jüngsten Racer einen guten 5. Platz.

© Stefan Münch ::  Letzte Änderung am 08.10.2018